25 Jahre Wolfgang Graf Berghe von Trips-Gedächtnisfahrt

13. 07. 04
Autor: Dieter Franzen
Zugriffe: 2286

Ausstellung im „Haus für Kunst und Geschichte“ in Kerpen

Zum 50jährigen Bestehen des Vereins der Heimatfreunde hatte sich dessen Vorstand eine Ausstellung zum Jubiläum der Trips-Fahrt gewünscht, die auf Vereinsinitiative im Jahre 1988 erstmals stattfand.

Im Treppenaufgang und zwei Räumen des Obergeschosses installierten Rolf Axer und Josef Krings diese Ausstellung, die mannigfache Einblicke in die Geschichte dieser Fahrt ermöglicht. Memorabilia und Veröffentlichungen zu und zahlreiche Fotos aus unterschiedlichen Jahrgängen der Fahrt verdeutlichen deren lebendige, abwechslungsreiche Geschichte.

Zur Eröffnung hatten sich mindestens 150 Personen eingefunden; Susanne Harke-Schmidt und Josef Krings informierten in einem Wechselgespräch über einige Höhepunkte, Besonderheiten und Skurilitäten aus dem reichhaltigen Erfahrungsschatz. Unter den Besuchern befanden sich auch in großer Zahl Fahrerinnen und Fahrer diverser Fahrten. So war für reichhaltigen Gesprächsstoff gesorgt, und es muß festgehalten werden, dass Teile des Publikums das ehrwürdige Haus kurz vor Mitternacht verließen.

Die sehenswerte Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Archivs besichtigt werden. Am Sonntag, dem 7.Juli ist das Haus anläßlich des Stadtfestes sogar ganztägig von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Daneben ist sie als Anfahrpunkt der 26. Trips-Fahrt am 18.8. vorgesehen. Dann werden sich auf dem gesperrten Stiftsplatz 85 Veteranenfahrzeuge dem Publikum vorstellen. (JK)

 

oben