Aber nur, wenn das Wetter entsprechend ist,

12. 04. 18
Autor: Konrad Müller
Zugriffe: 2295

werde ich mein neues, altes Fahrzeug dem interessiertem Publikum der 25. Trips-Fahrt vorstellen. Nach dieser Aussage glaubt man doch gleich an überrestaurierte Fahrzeuge, die nur bei Sonnenschein aus der wohl beschützten Garage geholt und dann auch noch auf dem Anhänger bis vor den Schlossplatz gebracht werden. Nun, diesmal scheint es nicht der Fall zu sein, da wir wissen, dass der Besitzer sonst mit seinen Fahrzeugen nicht zimperlich umgeht. Fahrten bei Eis und Schnee sind ebenso angesagt, wie die Ausfahrten in strömendem Regen. Natürlich ohne Dach und Seitenscheiben.

 

Was soll nun diese Aussage zum Wetter? Warten wir ab.

Beim Betrachten der ersten Fahrzeugdaten, 7,5 Liter Hubraum, das muss ja ein Fahrzeug von der Größe eines Bentley oder ähnlichem sein, mussten wir den Besitzer verständnisvoll darauf hinweisen, dass solch ein großes und damit sicherlich sehr schwer zu rangierendes Auto im recht kleinem Innenhof zwischen all den anderen Fahrzeugen nicht so ohne weiteres ein- und auszuparken sei. Der Zeitablauf beim Start würde dann nicht mehr einzuhalten sein. Der Besitzer konnte das erst gar nicht verstehen und meinte, er würde das Auto auch in die kleinste vorhandene Parkbucht stellen können. Im weiteren Gespräch wurde dann schnell klar, wo das Problem, bzw. der Fehler lag. Bei der Übermittlung der Fahrzeugdaten wurde aus 0,75 Liter Hubraum 7,5 Liter gemacht. Also steht jetzt fest, das es sich um ein kleines, sogar sehr kleines Fahrzeug handeln muss. Wir sind also gespannt, was uns da vor Augen kommen wird. Wir vermuten, das Fahrzeug ist ein Standard „Cambridge" two seater race car oder ein Paxton, das in den frühen 40 Jahren dazu gemacht wurde. Erste Bilder werden bald folgen.

Das Organisationsteam

oben