Trips-Ferrari wird versteigert!

16. 02. 12
Autor: Josef Krings
Zugriffe: 1031

Abb 1 Swallow mit Violet und JohnAbb 2 Anzeige ArticurialAm Rosenmontag erreichte uns eine sehr spezielle Nachricht. John Gallon, vielfacher Teilnehmer an Trips – Fahrten, in Surrey lebend und Besitzer einiger Swallows – zu sehen auch unter „Auf dem Weg zur Volksmotorisierung“ bei trips-fahrt.de – schickte uns die Februar-Ausgabe von „Classic Cars". Darin ist auf Seite 19 eine ganzseitige Anzeige von Artcurial Motorcars abgebildet. Zentrum dieses Auftritts ist ein Foto von Wolfgang Graf Berghe von Trips am Steuer eines Ferrari 315S. Das angesprochene Fotodokument erscheint verkleinert nochmals auf Seite 28 und ist dort eingebettet in einen redaktionellen Text, der kurz auf die Geschichte des Ferrari eingeht und zudem erklärt, die Geschichte dieses Autos könne gewiss ein Buch füllen.

Abb 3 Text zum 315S CCAbb 4 Trips bei der MM 1957 MMFür uns ist in erster Linie interessant, dass von Trips den Wagen bei der Mille Miglia des Jahres 1957 pilotierte. Sein Einsatz sorgte zudem für eine besondere Form der Hochachtung gegenüber dem Horremer Rennfahrer, denn von Trips soll seinen Drang an die Spitze des Feldes so gedrosselt haben, dass er den das Rennen anführenden Piero Taruffi nicht überholte. So konnte der Altmeister, der auf dem gleichen Ferrari-Typ unterwegs war und mit Getriebeproblemen zu kämpfen hatte, nach dreizehn voraufgegangenen, fruchtlosen Versuchen erstmals gewinnen. Taruffi beendete danach seine Laufbahn als Rennfahrer.

 Abb 5 Zieleinlauf der 1957er MM Abb 6 Taruffi mit Gattin MM


Abb 7 Portago Trips TaruffiFür Ferrari saß auch Alfonso de Portago, spanisches Sportidol und guter Freund von Wolfgang von Trips in einem 315S. Diesem widerfuhr beim gleichen Rennen ein riesiges Missgeschick, denn er kam mit seinem Auto kurz vor Brescia von der Strecke ab. Dabei starben 10 Zuschauer, sowie Fahrer und Beifahrer, so dass dieses Straßenrennen in der bekannten Form nicht mehr im Rennkalender auftauchte.

Abb 8 Ferrari 315S MMWer das historische Fahrzeug erwerben möchte, kann sich bei einem Schätzpreis von 280.000 bis 320.000 Euro an der Versteigerung bei Artcurial Motorcars beteiligen. Preisgünstiger ist es, ein 1:43-Modell des Trips'schen 315S von Art-Model für etwa 67 Euro bei einem Modellauto – Händler, z.B. bei Model Car World zu kaufen.

Wir danken John herzlich für die aufregende Information und sind gespannt, in welche Sammlung das Auto demnächst eingegliedert wird.

Quellen: Classic Cars, Ausgabe Februar 2016 (CC)
Piepenburg,C./Klein,E.: Mille Miglia – Die legendären Tausend Meilen (MM)

 {flike}

 

oben